Claus Caluori

Claus Caluori

Claus Caluori

Leiter | Fachstelle Langsamverkehr Tiefbauamt Graubünden

Planungsverfahren im Kanton Graubünden

Bei der langfristigen Planung und Entwicklung von Mountainbike Tourismus-Infrastruktur gilt es verschiedene Stakeholders zu involvieren und integrieren. Es gilt zudem die Planungsverfahren korrekt einzuhalten und verschiedene Wegnutzern gerecht zu werden, sowie ein Konzept für die Routenplanung einer Region bereitzustellen.
In einer Session zur «Koexistenz in der Planung» werden in drei Kurzreferaten durch Michael Roschi zusammen mit Gabrielle Bakels, Claus Caluori und Andre Rellstab eine nationale, kantonale und lokale Perspektive aufgezeigt und diskutiert.


Zur Person:

Graubünden versteht es als Kanton bereits seit vielen Jahren, Mountainbike-Touristische Perspektiven langfristig zu planen und fördert aktiv die Koexistenz der Wegnutzer. Die Fachstelle Langsamverkehr des Tiefbauamt Graubündens spielt dabei eine entscheidende Rolle mit den Projekten «graubündenBIKE» seit 2010 und «graubündenHIKE». Bereits heute stehen rund 11‘000 Kilometer beschilderte Wanderwege und über 4‘000 Kilometer signalisierte Mountainbikerouten und Velowege zur Verfügung.
Claus Caluori ist seit Anfang 2018 der Leiter der Fachstelle. Der gelernte Maschinenbauingenieur war davor schon viele Jahre im Amt tätig und ist in der Region stark verwurzelt.

Website: Fachstelle Langsamverkehr